Posted Planet

Über uns

Willkommen bei unserer digitalen Zeitung für neue Leser. Hier kannst auch du Beiträge verfassen und mit anderen diskutieren. Werde Teil unseres "Street Reporter Teams"

Mehr Favoriten

Vettel überzeugt die Welt von seinem Können

Vettel gewinn Weltmeisterschaft

Die Begeisterung über Sebastian Vettels dritten Weltmeistertitel kennt keine Grenzen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulierte dem Red-Bull-Fahrer zur „fabelhaften Nervenstärke“. „Kanzlerin Merkel gratuliert Sebastian Vettel“, twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert schon kurz nach dem Rennen. „Fabelhafte Nervenstärke und fahrerisches Können“, attestiert die Kanzlerin dem Red-Bull-Piloten: „Mit diesem 3. WM-Titel hat er sich mit erst 25 Jahren seinen Platz in der Geschichte dieses Sports gesichert. Mich hat es genau wie Millionen Fans begeistert, wie er sich nach schwierigem Start in die Saison in diese Weltmeisterschaft zurückgekämpft hat.“


Reaktionen zum Vettel-Triumph: Nicht nur Sportgrößen verneigen sich vor dem Formel-1-Weltmeister - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/formel1/reaktionen-zum-vettel-triumph-nicht-nur-sportgroessen-verneigen-sich-vor-dem-formel-1-weltmeister_aid_868352.html

Formel 1: Nach toller Aufholjagd behält Vettel behält WM-Führung

Vettel bleibt in Führung

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat nach einer beeindruckenden Aufholjagd mit Platz drei beim Großen Preis von Abu Dhabi seine Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt und einen weiteren Schritt auf dem Weg zu seinen dritten WM-Titel in Folge gemacht. Der aus der Boxengasse gestartete Red-Bull-Pilot hat bei noch zwei ausstehenden WM-Läufen allerdings nur noch zehn Punkte Vorsprung auf Ferrari-Pilot Fernando Alonso. Der spanische Ex-Weltmeister wurde in Abu Dhabi beim Sieg von Lotus-Fahrer Kimi Räikkönen aus Finnland Zweiter. Für den früheren Weltmeister Räikkönen war es der erste Triumph nach seinem Comeback.

Poleposition für Vettel in Indien
Für die Fotografen gab’s kurz den Vettel-Finger. Nach der perfekten Vorarbeit für die erhoffte Jubelpose beim Großen Preis von Indien am Sonntag nahm Sebastian Vettel seine 35. Pole Position äußerlich fast unaufgeregt zur Kenntnis.

Poleposition für Vettel in Indien

Für die Fotografen gab’s kurz den Vettel-Finger. Nach der perfekten Vorarbeit für die erhoffte Jubelpose beim Großen Preis von Indien am Sonntag nahm Sebastian Vettel seine 35. Pole Position äußerlich fast unaufgeregt zur Kenntnis.